Iris B. Sailer

Um es einfach zu sagen, sind ätherische Öle die extrahierten, hochkonzentrierten Bestandteile einer Pflanze, die die reinste Essenz der Natur einfangen.
In Blumen, Bäumen, Blättern, Rinden, Samen, Kernen, Früchten und noch viel mehr findet man diese, sie fangen die Kraft der Natur ein, die uns dann unendliche Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile gibt.

Die Geschichte der ätherischen Öle

Seit tausenden Jahren werden ätherische Öle auf der ganzen Welt für unterschiedlichste Zwecke genutzt.
4.500 v. Chr. findet man die frühesten Beweise. Schon damals nutzten die alten Ägypter die ätherischen Öle in ihren Heilungsmethoden.
In der vedischen Literatur, über dem Indischen Ozean, findet man mehr als 700 Substanzen, darunter ZimtIngwerSandelholz und Rose, die mehr als 3.000 Jahre später und Tausende Kilometer entfernt, immer noch genutzt und geliebt werden.

Ebenfalls einen Nachweise über den Gebrauch von ätherischen Ölen in Kosmetik, Cremes und sogar in spirituellen Ritualen findet man im antiken Griechenland.
Die alten Griechen vergruben ihre Toten oft mit einer Flasche Parfüm, weil sie glaubten, dass bestimmte Aromen die Kraft besäßen, die bösen Geister zu vertreiben.
Ab dem 11. Jahrhundert, zu Zeiten der Kreuzzüge, entdeckten die in den Orient gezogenen Kreuzfahrer die Anwendungen und antiken Methoden für ätherische Öle und brachten sie mit zurück nach Westeuropa.

Dass die ätherischen Öle etwas Besonderes sind, ergibt sich aus der langen Zeit, die sie schon angewendet werden. Sie wurden in Ehren gehalten und in vielen Nationen genutzt.

Wie stellt man ätherische Öle her?

Wie kann die Essenz eines ganzen Baumes oder zahllosen Blüten in einer kleinen Glasflasche enden? Und all das beinhalten, was die Pflanze an wunderbaren Möglichkeiten für uns bereithält?

Die beiden meistgenutzten Extraktionsmethoden sind die Dampfdestillation und die Kaltpressung. Je nach Beschaffenheit der Pflanze kommt das eine oder andere Verfahren zum Zug. Wichtig dabei ist, dass die Pflanze sorgfältig und behutsam behandelt wird.

Die Dampfdestillation

Meist wird diese Extraktionsmethode genutzt, um aus Teilen von Bäumen Öle zu gewinnen.
Damit die reinste Essenz extrahiert werden kann, legt man die Pflanzenteile in oder über Wasser.
Durch den aus dem Wasser entstehenden Dampf steigt das ätherische Öl der Pflanze mit nach oben und wird durch eine Röhre in ein Kühlsystem gedrückt und so wieder flüssig gemacht.
Ist der Dampf kondensiert, wird das Öl, das verschiedene Dichten aufweist, vom Wasser getrennt und auf der Oberfläche des Wassers abgeschöpft.
Um diesen simpel klingenden Vorgang richtig zu gestalten, benötigt es viel Erfahrung, die richtige Temperatur und den perfekten Druck, um das Aroma und dessen Eigenschaften unverändert zu erhalten.

Kaltpressung

Bei diesem Prozess wird keine externe Hitze notwendig, sondern es erfordert deutlich mehr Kraft.
Die Kaltpressung ist eine der ältesten Extraktionsmethoden für ätherische Öle. 
Sie funktioniert, indem man die Pflanzenteile zerreibt, um die fetten Teile der Pflanze zu entnehmen und die einen Brei hinterlassen.
Früher wurde dies von Hand und mit viel Körperkraft gepresst, heute verläuft der Prozess mechanisch.
Damit das ätherische Öl vom Brei getrennt wird, werden Prozesse wie Stechen und Schleudern verwendet, die dabei helfen, die ätherischen Öle in reinster Form zu lösen.
Zitrusöle werden mit dieser Methode extrahiert, da die Hitze bei der Dampfdestillation die Wirkkraft des Öles verringern würde.

Wie kannst Du ätherische Öle verwendet?

Durch Gerüche, denn sie können Erinnerungen hervorrufen

Unsere Erfahrung und der wissenschaftliche Beweis gibt uns die Erkenntnis, dass Gerüche verschiedene Gefühle und Erinnerungen hervorrufen können.
Dies geschieht dadurch, dass die Düfte am Thalamus vorbeigehen und direkt beim Riechkolben im Gehirn ankommen, dem Teil des Gehirns, das für Erinnerungen und Gefühle zuständig ist.
Einzigartig ist der Geruch eines jeden ätherischen Öles und somit können sie verschiedene Gefühle und Erinnerungen hervorrufen.
Ein frohes, erhebendes Gefühl verursachen Düfte wie Zitrusöle und Rosmarinöle, hingegen wirkt der Duft des Lavendelöles beruhigend.
In Deinen Alltag kannst Du die Gerüche der ätherischen Öle wunderbar durch Inhalation (z.B. mit einem Diffuser), im Badewasser oder einer Massage einsetzen.

Indem Du körperliche Gesundheit in den Vordergrund stellst

Unser Leben ist nicht immer entspannt.
Du kannst jedoch für mehr Entspannung in Deinem Leben mit ätherischen Ölen und mit Produkten, die durch ätherische Öle angereichert sind, sorgen.
Sie können Dir gezielt helfen, dies für Dich zu erreichen.
Wenn Du z.B. das Ziel hast, mehr zur inneren Ruhe zu kommen, kann Dir Lavendel oder Melisse gute Unterstützung bieten. Willst Du jedoch sportlich aktiver sein und dabei bleiben, gib einige Tropfen Pfefferminze oder grüne Minze auf Deine Pulspunkte, um motiviert zu bleiben.
Nahrungsergänzungsmittel mit reinen ätherischen Ölen und anderen Inhaltsstoffen unterstützen Dich mit Nährstoffen, um Deine Gesundheits- und Wellness-Ziele zu erreichen.


Indem Du auf ein sauberes Zuhause achtest

Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, womit Du putzt?
Über unsere Hände und Fußsohlen nehmen wir all die Mittel auf, mit denen wir vermeintlich unser Zuhause gereinigt haben.
Auch hier kannst Du mit ätherischen Ölen auf ganz natürliche Art Dein Zuhause mit gutem Duft versorgen und dabei strahlend sauber putzen. Halte Ausschau nach Produkten, die nur natürliche Inhaltsstoffe intus haben.
Ebenso kannst Du Deine natürliche Schönheit strahlen lassen, indem Deine kosmetischen Produkte frei von synthetischen Inhaltsstoffen und künstlichen Düften sind. Die Vorteile von mit ätherischen Ölen angereicherten Kosmetik- und Pflegeprodukten ohne Tierversuche liegen auf der Hand.

Aber welche ätherischen Öle sind die besten?

Diese Frage hängt von Dir ab.
Denn das hängt von Deinem Geschmack und Deinen Zielen ab.
Willst Du entspannen, kannst Du eine Mischung aus Vanille, Lavendel und Limette einsetzen. Möchtest Du Dich jedoch konzentrieren, kann eine Mischung aus Weihrauch, Melisse und Zedernholz Dich unterstützen, denn sie umschließen die Sinne und sorgen so für Energie und Fokus.
Wenn Du nicht sicher bist, wie Du anfangen sollst und was das Richtige für Dich ist, kannst Du mit Startersets beginnen, denn sie bieten eine gründliche Einführung in die Kraft der ätherischen Öle.
ACHTUNG: Wichtig ist dabei immer, dass Du ätherische Öle aussuchst, die mit einem hohen Qualitätsstandard produziert wurden und rein sind.

Warum ist die Reinheit so wichtig?

Ein ätherisches Öl kann nur dann als „rein“ betrachtet werden, wenn es aus dem Pflanzenrohstoff sorgfältig und ohne Zusätze oder andere Chemikalien extrahiert wurde.

Leider werden ätherische Öle oft gestreckt und es wird gepanscht. Auch werden synthetische Zusätze beigemischt, um eine größere Menge zu produzieren und dann gewinnbringender zu verkaufen.

Diese Öle haben jedoch nicht die gleiche Wirkung und Vorteile, die reinste Öle von hoher Qualität liefern.

Wie findest Du für Dich die besten ätherischen Öle?

Ich habe selbst viel experimentiert und getestet und bin letztendlich bei der Firma Young Living hängen geblieben.
Young Living zählt zu den Führenden der Branche und sie halten sich streng an das Seed to Seal® Qualitätsversprechen und die festgelegten Standards. Insbesondere achten sie auf die Reinheit der Öle.
Dabei ist unter anderem die –

  • Beschaffung ein wichtiger Aspekt.Young Living beschafft die Produkte und Inhaltsstoffe von sorgfältig überprüften Farmen und Zulieferern auf der ganzen Welt und testet die erhaltenen Waren gründlich, um sicherzustellen, dass sie dem Standard der höchsten Qualität entsprechen.
    Ebenso ist es selbstverständlich, dass die Anlagen auf dem neusten Stand der Technik sind und somit für die besten Herstellungsmethoden und Tests sorgen.
    Young Living hat viel Zeit und Ressourcen investiert, um sicherzustellen, dass Du nichts als das Beste bekommst, das die Natur zu bieten hat.
  • Ebenso wie das Wissenschaftliche Arbeiten
    Die reinsten Inhaltsstoffe zu bekommen, ist eine Wissenschaft und darum arbeitet Young Living nur mit den modernsten Laboren und bestausgebildeten Wissenschaftlern, um ihre hochgesteckten Qualitätsziele erreichen zu können.
    Zusätzlich unterstützt Young Living die Forschung, durch die sich diese Branche entwickeln und verbessern kann.
  • und die Standards: 
    Das globale Compliance Programm versucht sicherzustellen, dass Young Living reine Produkte anbietet, die Du mit dem Wissen anwenden und damit zum allgemeinen Wohl beizutragen kannst. Beispiele sind deren Bemühungen zum Aufforsten und die Recycling Programme.
    Young Living hält sich selbstverständlich auch an alle bestehenden Richtlinien und Gesetze, denn dieses Unternehmen arbeitet legal und ethisch einwandfrei.

Wie kommst Du an diese tollen Öle?

Ganz einfach, sprich mich an, schreib mich an, damit ich Dir die Möglichkeiten aufzeige, wie Du am günstigsten zu Deinen ätherischen Ölen kommst oder buche eine Raindrop Technique®-Sitzung bei mir, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Öle wirken.

Ich habe mittlerweile meinen ganzen Haushalt umgestellt.
Da ich gerne barfuß zu Hause laufe, ist es mir wichtig, was ich mit den Fußsohlen aufnehme und so reinige ich meine Fußböden mit den Produkten von Young Living, genauso wie alle anderen Bereiche in unserm Zuhause.
Meinem Körper, angefangen von den Zähnen über die Haare und die Haut gebe ich täglich eine Portion ätherische Öle durch die Produkte von Young Living.
Auch bei meinen Nahrungsergänzungsmitteln möchte ich auf diese Produkte nicht mehr verzichten.

Ich freue mich, wenn ich Dich auf Deiner Reise zu mehr Wohlbefinden begleiten darf.

Über die Autorin

Iris B. Sailer ist für Menschen da, die mit veränderten Situationen in ihrem Leben umgehen müssen. Dabei unterstützt sie mit mit Gesprächen, ätherischen Ölen und Workshops.
Ihr ist es wichtig, dass der Mensch und seine Bedürfnisse im Vordergrund stehen.